Kim Sarah Knudsen, eine Studentin der Hochschule Mittweida befragte mich für Ihre Bachelor-Arbeit, wie ich zum papierlosen Büro kam.

Da ich oft von Freunden, Bekannten und Kunden auf mein papierloses Büro, die digitalen Strukturen angesprochen werde, beantworte ich Ihre Fragen öffentlich und hoffe so, die ein oder andere nützliche Information geben zu können.

Hier Ihre Fragen:

  1. Wann und wie sind Sie das erste Mal mit der Idee des papierlosen Büros in Berührung gekommen?
  2. Warum haben Sie sich dazu entschieden, in Zukunft papierlos zu arbeiten bzw. die Arbeitsprozesse in Ihrem Unternehmen papierlos zu gestalten?
  3. Was waren die Hauptschritte, die Sie in Richtung papierloses Büro getan haben?
  4. Auf einer Skala von 0 bis 100 % – wie papierlos arbeiten Sie bzw. arbeitet Ihr Unternehmen?
    Wenn nicht 100 % – in welchen Bereichen klappt es noch nicht?
    Woran liegt das?

 

Der zweite Teil der Fragen ist ab Montag hier abrufbar: Interview Teil 2

Weitere spannende Themen für Sie